Menü

Artikel

Freitag, 02.12.2016

Vernetzungsworkshop zu Bibliometrie und Altmetrics

Am 30.11.2016 fand der Vernetzungsworkshop für Open-Access-Beauftragte und -Verantwortliche mit ca. 30 Teilnehmenden aus Hochschulbibliotheken sowie außeruniversitären Einrichtungen am Kölner Standort von ZB MED statt. Ziel der regelmäßig stattfindenden Veranstaltung ist es, dass sich die mit Open Access befassten Personen an wissenschaftlichen Einrichtungen zu einem aktuellen Thema austauschen – sowohl inhaltlich als auch zur Praxis in den jeweiligen Häusern. Themen des diesjährigen Workshops waren Bibliometrie und Altmetrics.

„Open Access“ und „Impact-Messung“ beeinflussen sich gegenseitig. In manchen Disziplinen sind zudem Anreize notwendig, um Open Access zu befördern. Die Steigerung der Anzahl von Zitierungen sowie die Möglichkeit der Erfassung von Abrufzahlen oder Einsicht in die Verbreitung mittels Social Media können solche Anreize darstellen. 

Für die inhaltlichen Vorträge konnten Dr. Miloš Jovanović vom Fraunhofer-Institut für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen zum Thema „Bibliometrie und bibliometrische Analysen: Möglichkeiten und Grenzen“ und Dr. Dirk Tunger von der Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich für einen Vortrag zu „Altmetrics: Aktuelle Entwicklungen und Trends“ als Referenten gewonnen werden. Darüber hinaus stellte Steffen Lemke (ZBW) das DFG-Projekt *metrics vor, welches kommenden Monat startet.

Am Nachmittag drehten sich die Diskussionen darum, mit welchen Fragen und Themen zu Bibliometrie und Altmetrics Bibliotheken konfrontiert werden und von welchen Nutzergruppen. Außerdem tauschten sich die Teilnehmenden darüber aus, welche Dienstleistungen angeboten werden oder geplant sind und welche Werkzeuge und Informationen dazu benötigt werden.

Zum Programm, den Präsentationen (in Kürze verfügbar) und weiteren Informationen